Wir freuen uns auf Ihr Kommen

Keine Termine gefunden


Feuerwehr intern

06. Oktober 2020 19:30

Feuerwehrmitglied Karl Ringl verstorben

Unser langjähriges Feuerwehrmitglied und Ehrenverwalter Karl Ringl ist am 16. April 2020 im 81. Lebensjahr verstorben. Kamerad Ringl trat am 23. Juli 1972 der Feuerwehr bei und war somit 48 Jahre Mitglied der FF Messern, bei der er viel geleistet hat und bewirken konnte.


Karl Ringl bei einer Geburtstagsfeier von Adolf Blaim

Karl Ringl bei einem Feuerwehrfest im Jahr 1989

Karl Ringl bei einem gemütlichen Nachmittag mit seinen Nachbarn

Kommando Messern mit Künstler Adolf Blaim

Kommando Messern mit ÖBFV-Präsident Nowak

Karl Ringl besuchte den Grund-, den Funk-, den Atemschutz- und den Verwalterlehrgang. Ebenfalls wurden von ihm die Lehrgänge und Kurse für Gefährliche Stoffe sowie die Verkehrsreglerlehrgänge 1+2 absolviert.

Folgende Funktionen hatte er inne:

1981 bis 1996:
Leiter des Verwaltungsdienstes

1983 bis 2001:
Leiter Sachgebiet 4 zuerst im Kommando des Feuerlösch- und Bergezugs, dann in der Katastrophenhilfsbereitschaft des Bezirkes Horn

1983 bis 2001:
Leiter Sachgebiert 4 im Bezirksführungsstabes Horn

1979 bis 2001:
Bezirksausbilder im Nachrichtendienst


Karl Ringl hat folgende Leistungsabzeichen erhalten:

1973 Feuerwehrleistungsabzeichen in Bronze
1974 Feuerwehrleistungsabzeichen in Silber
1979 Funkleistungsabzeichen in Bronze
1981 Funkleistungsabzeichen in Silber
1986 Funkleistungsabzeichen in Gold


Folgende Auszeichnungen durften Kamerad Ringl überreicht werden:  

1984 Verdienstzeichen des NÖ Landesfeuerwehrverbandes 3. Klasse in Bronze
1995 Ausbilderverdienstabzeichen in Bronze
1997 Ehrenzeichen für vieljährige Tätigkeit auf dem Gebiete des Feuerwehr- und 
         Rettungswesens 25 Jahre
2012 Ehrenzeichen für vieljährige Tätigkeit auf dem Gebiete des Feuerwehr- und
         Rettungswesens 40 Jahre

Neben den oben erwähnten Tätigkeiten war Karl bei der Organisation sowie bei der Abhaltung von den zu Beginn kleinen und dann immer größer werdenden Feuerwehrfesten wesentlich beteiligt.

Unter seiner Zeit als Leiter des Verwaltungsdienstes wurde das „neue“ Feuerwehrhaus gebaut und auch unser Tanklöschfahrzeug TLF-A 3000 angekauft.

Besonders engagiert war Karl im Bereich des Funks: So war Karl am Aufbau des Feuerwehrfunks in der Feuerwehr Messern gemeinsam mit Anton Schindler sen. und Hermann „Beda“ Hutecek maßgeblich beteiligt und später auch im Bezirk Horn als Ausbilder bei Funklehrgängen und Vorbereitungslehrgängen für das Funkleistungsabzeichen tätig.

Kamerad Karl Ringl war mit Karl Holzinger im Feuerlösch- und Bergezug (wurde dann auf Katastrophenhilfsdienst umbenannt) als Leiter des Sachgebietes 4, für die Versorgung zuständig und sehr viel unterwegs. Karl Holzinger war zu dieser Zeit Bereitschaftskommandant.

Für die vielen aufgezählten Tätigkeiten und vielen Stunden, die du für das Feuerwehrwesen aufgebracht hast, bedanken sich die Mitglieder der Feuerwehr Messern sehr herzlich. Durch deinen leider immer schlechter werdenden Gesundheitszustand in den letzten Monaten und Jahren wurde es relativ ruhig rund um unseren Ehrenverwalter – was natürlich seine vielen Leistungen in seiner Feuerwehrzeit nicht schmälert. Wir werden dir für deine vielen Tätigkeiten ein ehrenhaftes Andenken bewahren.

Die Beisetzung von Karl Ringl findet auf Grund der derzeitigen Einschränkungen bezüglich des Corona-Virus im engsten Familienkreis statt.